Jeanslooks á la 2020

Hey ihr Lieben,

das neue Jahrzehnt hat begonnen und damit auch eine neue Fashionära. Direkt im Frühling treffen wir überall vor allem auf altbekannte Trends, die heute mit dem ein oder anderen Twist wiederbelebt werden. So zum Beispiel dreiteilige Powersuits – die Hosenanzüge für uns Frauen sind bereits seit ein paar Jahren wieder total beliebt – oder auch Neonfarben, unsere heißgeliebte On-Off-Beziehung seit den wilden Achtzigern. Neben alldem gibt es allerdings ein riesengroßes Thema über das ich mich besonders freue: Jeans in ihrer ganzen Vielfalt.

Mom Jeans

Wir lieben sie alle, auch ohne Babybauch; mit ihrem bequemen Schnitt ließen diese Hosen schon vor langer Zeit unsere Herzen schneller schlagen. Mit dem “Slouchy-Leg” wird es 2020 sogar noch entspannter: die ballonförmigen Hosenbeine tragen wir ab sofort mit Acid-Waschung, dem aus dem Vorjahr übernommenen Paperbag-Schnitt inklusive Taillengürtel oder sogar wieder als Latzhosen im Stil der Neunziger. Ganz egal, was dich am meisten anspricht, ob relaxt mit Sneakers oder auch mit Stiefeletten, wie unter Anderem diese, kannst du hierbei gar nichts falsch machen.

Seventies Look

Egal ob Flared, gerne auch mit angesagter Frontnaht, oder der klassische Minirock: die Lässigkeit der Hippiezeit ist gerade jetzt wieder unser liebstes Fashion- Motto. Mit beispielsweise dem aktuellen Bohemian Stil von vielen Fashionweeks geben uns die Designer der Welt viele Inspirationen diese Teile zeitgenössisch zu stylen. Sei es bei Sonnenschein mit einem Häkeltop und Hoop Earrings oder einfach mit noch mehr Denim kombiniert, in Form von Westen und Hemden, dem sogenannten kanadischen Smoking – euch stehen alle Türen offen.

Skinny Jeans

Zu diesem Kleidungsstück greife ich immer wieder gerne, da man damit einerseits cool aussieht, und wir Frauen darin andererseits all unsere verschiedenen Alltagssituationen mit der durch den Stretch-Anteil gegebenen Bewegungsfreiheit heldenhaft meistern können. Passend dazu tragen wir heute unsere Röhrenjeans mit derben Chunky Boots, sowie Oversize-Hemden oder Blazern. Der Trick ist, den gesamten Look für den edgy Effekt in schlichten Farben zu halten, dann seid ihr bereit die Welt zu erobern!

Jeans Bermudas

Ein weiterer Nineties-Trend kommt in der folgenden Saison ganz groß raus: als praktische Alternative zum ebenfalls aktuellen Midirock sind Bermuda-Shorts das diesjährige It-Piece. Auch hier könnt ihr den Denim entweder preppy mit Bluse, Blazer und Pumps kombinieren, gerne auch im maritimen Streifendesign, oder aber mit eurem weißen Lieblingsshirt und modischem Bucket Hat. Die bürotaugliche Länge der Shorts ist wie auch bei den seit 2018 angepriesenen Radlerhosen ein weiterer Pluspunkt für uns: Fashion Crush garantiert!

Patchwork-Optik

Letztes Jahr schon ein Favorit der Fashion-Industrie und nun weiterhin ein Must-Have: Two-toned Denim, also verschiedene Jeansteile im altbekannten Patchwork-Stil neu designt. Ab sofort werden oftmals noch mehr Waschungen und Muster kombiniert, egal ob auf Jacken, Kleidern oder Culottes. Am authentischsten wirkt euer Look im Stil der siebziger Jahre, beispielsweise einer gemusterten Bluse und einem Paar Overknees.

Welcher Trend gefällt euch besonders gut?

xx, Leonie

4 Comments

Add Yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.