Himbeertorte mit Löffelbiskuits

Hallöchen:)

Ich weiß nicht, wie viele Backrezepte es für Himbeertorten gibt. Dieses hier ist aber auf jeden Fall etwas spezieller, denn das Besondere sind die Löffelbiskuits. Die weichen durch die Creme ein wenig auf und fügen sich somit schön in den Kuchen ein.

Im Sommer sind leichte Rezepte meiner Meinung nach besser, als schwere Schokobuttercremetorten. Mit viel Magerquark in der Füllung liegt diese Torte nicht so schwer im Magen und schmeckt dabei schön fruchtig.

Was ihr braucht:

Für den Biskuitboden:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 60g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 0,5 TL Backpulver

Für die Creme:

  • 500g Magerquark
  • 200g Schmand
  • 400g Sahne
  • 70ml Milch
  • 120g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300g Himbeeren, gefroren
  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 11 Löffelbiskuits

Für die Verzierung:

  • 200ml Sahne
  • Himbeeren
  • Schokodeko

Was ihr machen müsst:

  1. Den Backofen auf 200°C (Ober-Unterhitze) vorheizen und eine 26-er Springform mit Backpapier auslegen
  2. Für den Biskuitboden trennt ihr die Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Den Zucker und die Vanillezucker einrieseln lassen und die Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver unterheben. Füllt die Masse dann in die Springform und backt den Boden 20 Minuten
  3. Lasst die Himbeeren auftauen.
  4. Weicht für die Creme die Gelatine in KALTEM (!) Wasser ein. Ich habs einmal in warmem Wasser gemacht und die Gelatine hat sich aufgelöst und war nicht mehr zu sehen 😀 Schlagt die Sahne steif. Quark, Schmand, Milch, Zucker und Vanillezucker in einer anderen Schüssel vermischen.
  5. Drückt die Gelatine aus und löst sie bei geringer Hitze im Kochtopf auf. Gebt 2 EL Quarkmasse dazu und diese Mischung unter Rühren dann zur restlichen Creme.
  6. Hebt die geschlagene Sahne und die Himbeeren unter.
  7. Legt um den Biskuitboden einen Tortenring, halbiert die Löffelbiskuits und setzt sie am Rand herum.
  8. Nun füllt ihr die Creme hinein und stellt die Torte einige Stunden und am besten über Nacht kalt.
  9. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Torte noch mit geschlagener Sahne, Himbeeren und Schokodeko verzieren.

Yummy 🙂 Das einzig Doofe ist, dass die Tortenstücke wegen der Himbeeren nicht sehr standhaft sind (was man auf dem Bild auch sehen kann 😀 )New Image 1

Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag und Restwochenende!:)

xx, Leonie

 

16 Comments

Add Yours
  1. 7
    S.Mirli

    OMG, das schau soooo unglaublich lecker aus und ich mag so leichte Kuchen und alles mit Himbeeren sowieso, also viiielen Dank für das tolle Rezept, wird bestimmt demnächst ausprobiert, mein Bruder hat eh bald Geburtstag, da passt das perfekt. Vielen Dank fürs Teilen liebe Leonie, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    • 8
      Leonienoelle

      Das würde mich wirklich sehr freuen, wenn du ihn für deinen Bruder nach backen würdest:) Bei mir hat der Familienbesuch vom Kuchen geschwärmt, ich hoffe, bei dir ist es dann genauso! <3
      Liebe Grüße, Leonie

  2. 11
    Nico Treeman

    Die Torte sieht mega lecker aus und ich bin ja auch ein echter Liebhaber von Himbeeren. Ich finde auch die Mischung mit Quark und Sahne sehr gut 🙂 ich kann persönlich richtige Sahnetorten nicht mehr sehen, die zu mehr als 50% aus Sahne bestehen.

    Werde dein Rezept mal ausprobieren 🙂

    LG

    Nico Treeman
    Fashion & Food Blog
    http://christinakey.com

    • 12
      Leonienoelle

      Hey Nico:) Vielen Dank dür den Kommentar:) Ich muss auch sagen, dass Sahne gerade im Sommer irgendwie nicht so gut passt! Da ist Quark eine super Alternative. Liebe Grüße, Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.