London- Reisetagebuch Nr. 1

I am back from London!

Die letzten 5 Tage habe ich mit meinen Eltern in London verbracht und natürlich kommt nun wie schon angekündigt mein Reisebericht in zwei Posts. Schaut also in den nächsten Tagen noch mal vorbei!:)

Aber nun von vorn: Um 4 Uhr klingelte am Montag der Wecker. Fertig machen, losfahren, am Flughafen ankommen und einchecken. Um 10.20 Uhr gings dann mit dem Flugzeug von Stuttgart nach London. Das ganze Flughafengedöns hat sich dann aber doch ziemlich gezogen und wir waren erst gegen halb drei im Hotel (Wir haben das Brunel Hotel in Paddingtion gebucht. An sich nicht schlecht, da die Lage super ist- nah am Hyde Park und nur 3 Minuten bis zur U-Bahn. Das Zimmer war aber wirklich sehr klein).

Völlig ausgehungert sind wir erst mal Burger essen gegangen und, Leute der war sooo gut! Gestärkt konnte ich die Londoner Luft dann erst mal richtig aufschnappen! Und ich kann euch sagen, dass ich begeistert war! So lebendig, reizüberflutend und voller Möglichkeiten- allein schon die Auswahl an Restaurants am Piccadilly Circus.

Meine Eltern und ich waren dann auf der Suche nach einem Laden, wo ich eine lange Hose kaufen kann. Ich hab natürlich nicht auf meinen Vater gehört und nur Sommersach eingepackt… Feeehler! Zara hat mich dann gerettet<3

13939934_1058964057527459_1504665875_o

13918837_1058964060860792_1262369574_o 13931491_1058949190862279_1182490635_o  13951010_1058964097527455_1736193216_o

13978189_1058949187528946_1791023301_o

Cheeseburger bei Honest Burger

New Image

Am nächsten Tag haben wir Westminster Abbey angeschaut und sind im Anschluss Churros essen gegangen (OOOMG, schmecken die gut, völlig neue Geschmackwelten haben sich für mich in London aufgemacht).

Mit der U-Bahn sind wir in ein Einkaufscentrum gefahren, da das Wetter so schlecht war. London hat sich leider von seiner besten, regnerischen Seite gezeigt:( In den U-Bahnen haben wir uns immer wieder über die Hektik der Leute gewundert. 70% rennen förmlich und die Hinweise an den Rolltreppen „Stand on the right“ machen wirklich Sinn!

Das Einkaufscentrum „Westfield“ kann ich euch wirklich empfehlen! Da gibt es von Bershka bis hin zu Pull&Bear oder Victoria’s Secret wirklich alles.

In Notting Hill haben wir uns dann noch die schönen Häuserfassaden angeschaut und am Abend musste DAS britische Essen schlechthin her: Fish and Chips!

Tag 2.3 Tag 2.2 Tag 2.4 Tag 2 13932069_1058949194195612_277990075_o 13918602_1058949170862281_1813607357_o 13950915_1058949174195614_136146996_o 13931600_1058949200862278_1667544279_o

An Tag 3 war das Wetter endlich besser und man konnte sich draußen aufhalten ohne gleich nass zu sein. Morgens haben wir uns den Tower of London angeschaut, wo die Kronjuwelen aufbewahrt werden. Und was soll ich sagen? Eine Krone mit Diamenten mit 8cm  Durchmesser würde ich auch gleich nehmen. Im Anschluss hieß es für uns: Hallo Camden Market! Der stand schon von Anfang an auf meiner Reiseliste. Der war auch wirklich super 🙂 Da gibts so cooles Essen (ich habe mir kleine Pfannkuchen mit Nutella overload gegönnt) und auch mega süße Stände, wo man indische Sachen, Heavy-Metal- Kleidung, koreanische Kleidung in rosa, türkische Mosaiklampen und und und kaufen kann.

Zwischendurch wurden natürlich fleißig Bilder gemacht. In ganz London gibt es sooo fotogene Orte, man bekommt wirklich überall schöne Bilder mit tollen Hintergründen hin.

Wir sind dann noch kurz zum Buckingham Palace gelaufen in der Hoffnung, dass es da irgendwo eine Bar gibt. Wir sind 5000 Schritte am Stück gelaufen aber leider war da kein Pub weit und breit 😀 Meine Laune war am Tiefpunkt angekommen. Den Trafalgar Square wollten wir aber auch noch anschauen. Zur Belohnung gabs abends Pizza.

Tag 3.1Tower of London 13939996_1058949224195609_1514904139_o 13940087_1058949210862277_1930969698_o 13940202_1058949214195610_1750582650_o Tag 3.3 Tag 3.2

Meine Tipps bis jetzt:

  • Burger essen bei Honest Burger
  • Zu Mittag auf dem Camden Market essen
  • In Notting Hill die süßen Türen bestaunen
  • Kurz vor der Dämmerung am Trafalgar Square sein- tolle Stimmung und schönes Licht
  • EINE LANGE HOSE MITNEHMEN!!!

Ich hoffe, mein Bericht war interessant für euch und ich hoffe ihr seht euch Teil 2 auch noch an!

xx, Leonie

 

 

16 Comments

Add Yours
  1. 7
    Lisa

    Hallo Leonie,

    wirklich schöne Bilder und ein fabelhafter Bericht, zumal ich immer dankbar bin, wenn Tipps genannt und angebracht werden.
    Ich selber poste auf meinem Blog Perspektivenwechsel gerade selber Bilder von meinem Sommerurlaub auf Mallorca – das komplette Gegenteil zu London. 😀

    Liebe Grüße, Lisa. (:
    Perspektivenwechsel: my-rainbow-world-lisa.blogspot.de

    • 10
      Leonienoelle

      London ist auf jeden Fall eine Reise wert!:) Und die Architekur vor allem des Westminster Abbeys und im Bereich des Big Ben ist beeindruckend!

  2. 15
    Svenja

    Wirklich sehr schöne Bilder! Werden nächstes Jahr auch endlich nach London fliegen und dort die Harry Potter Tour machen. Bin schon sehr gespannt! 🙂
    LG, Svenja
    liketheblackcat.de

    • 16
      Leonienoelle

      Dankeschön:) Von der hab ich auch gehört und man konnte sie auch auf einer Seite im Internet vorab buchen. Hätte ich sehr gerne gemacht aber die Zeit rennt so in London 😀 Liebe Grüße, Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.