Pinterest-Food #1- Teddybär-Berliner

Auf Pinterest gibt es ja die verrücktesten Koch-und Backrezept. Ich habe mir dort einige Inspirationen geholt und möchte daraus eine Pinterest-Food-Reihe machen.

Sind diese Berliner/Krapfen/Pfannkuchen (wie auch immer ihr sie nennen wollt) nicht mega süß? Auf Pinterest habe ich Bilder mit allen möglichen Tiergesichtern gesehen aber ich fand kleine Bärchen besonders goldig 🙂 Im Grunde geht das Rezept ziemlich einfach, es ist aber eine ziemliche Sauerei.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 30 g Hefe
  • 250 ml Milch
  • 60 g Butter oder Margarine
  • 1 Prise Salz
  • Nutella, Marmelade oder etwas anderes zum Befüllen
  • 400 g weiße Schokolade
  • Choco Krispies
  • Schokoladenschrift (ich habe eine von Lindt genommen)
  • 1,5 Liter Öl

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Eigelbe, Hefe, Milch, Butter und das Salz zu einem Teig vermengen und an einem warmen Ort ungefähr eine halbe Stunde gehen lassen.
  2. Teig ausrollen, und mit einer runden Form ausstechen. Noch einmal ein paar Minuten gehen lassen.
  3. Das Öl in der Fritteuse oder im Topf auf 170°C erhitzen und die Teigrohlinge ausbacken. Vorher kann man mit einem Holzstab testen, ob die Temperatur richtig ist. Wenn Bläschen aufsteigen, is das Öl heiß genug. Die Zeit variiert beim Ausbacken dabei aber die Krapfen sollten goldgelb sein.
  4. Mit Nutella oder etwas anderem befüllen. Ich habe so eine Spritze genommen, was sich aber als Fehler rausgestellt hat, weil die ganze Creme rausgelaufen ist.
  5. Die Oberfläche in weiße Schokolade tunken und mit den Choco Krispies als Ohren und der Schokoschrift als Augen und Mund verzieren.

Man kann die Berliner nach Lust und Laune befüllen und verzieren. Eine andere Schokolade als Glasur oder mit Erdnussbutter-Füllung verändert schon komplett den Geschmack.

Wie sagt ihr zu diesen “Teilen”? Berliner, Krapfen oder noch etwas anderes?

xx, Leonie

20 Comments

Add Yours
    • 14
      Leonienoelle

      Vielen Dank! Ja stimmt, was mich immer wieder begeistert sind auch Motivtorten, weiß nicht wie man das so toll hinbekommt:) Liebe Grüße, Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.