Meine Gesichtspflege-Routine

Fröhlichen Dienstag wünsche ich euch! Ich bin erkältet und habe deshalb wieder Zeit gefunden, einen Beitrag vorzubereiten. Wenn ich krank bin, ist mir immer sooo langweilig, euch auch?

Ich habe neulich meine Make-up-Routine vorgestellt und dachte mir: Das Gleiche mache ich mit der Gesichtspflege auch. Die bildet ja sozusagen das Fundament für alles andere und ist mir sehr wichtig. Ich habe eher empfindliche Haut, weshalb ich darauf achten muss, dass die Produkte nicht zu aggressiv sind.

  1.  Am Abend fang ich mit dem Augen-Make-up-Entferner waterproof von Balea an. Der ist schon seit einiger Zeit mein Favorit- er brennt nicht, entfernt recht gut und macht trotz Öl keinen öligen Film auf den Augen. Für den Preis (1,45 Euro) kann man auch nicht meckern. Am Morgen lass ich diesen Schritt meist aus, da keine Mascara mehr auf den Wimpern ist.New Image 1
  2. Anschließend benutze ich die Reinigungsmilch Sanft von Nivea. Sie soll auch für empfindliche Haut gut geeignet sein und dem kann ich zustimmen. Ich habe danach ein frisches und glattes (soweit ich das als 17-Jährige beurteilen kann) Hautgefühl. Der Geruch ist niveatypisch cremig und sauber.New Image 2
  3. Als Abschluss der Reinigung nehme ich zurzeit das Pflegende Gesichtswasser von Nivea. Auch das ist für trockene/empfindliche Haut, da es Feuchtigkeit spenden und beruhigen soll. Feuchtigkeit spenden… naja, kann ich nicht bestätigen aber dafür habe ich wirklich weniger Rötungen und das ist ein großer Pluspunkt!New Image 3
  4. Als Tagescreme und gleichzeitig Make-up-Unterlage habe ich schon seit einigen Jahren meinen Liebling, zu dem ich immer wieder zurückkomme: die bebe young care beruhigende Pflege. Sie riecht gut, ist günstig, das Make-Up „krümmelt“ nicht und die Creme beruhigt tatsächlich.New Image 5
  5. Zu meiner Routine gehört auch die Creme-Serie von Florena mit Olivenöl. Was ich besonders gut daran finde: Die Cremes sind ohne Silikone, was die Poren eventuell verstopfen könnte. Die Nachtcreme mag ich sehr gern- sie ist reichhaltig und ergiebig, die Tagescreme kann ich nur eingeschränkt empfehlen. Als Make-up-Unterlage eignet sie sich nicht, da sich die Foundation abreibt und es „Riebele“, wie man bei uns sagt, gibt. Am Wochenende benutze ich sie aber, da die Pflegewirkung gut ist.New Image 4

Das wars mal wieder von mir:)

Mich würde interessieren: Was benutzt ihr zur täglichen Gesichtspflege?:)

9 Comments

Add Yours
  1. 1
    Jana

    Den Augen Make-Up Entferner muss ich auch mal ausprobieren. In letzter Zeit trage ich doch häufiger mal wasserfeste Mascara. Mit meinem Mizellen Reinigungswasser von Garnier bekomme ich die zwar auch ganz gut runter, aber eine Alternative wäre nicht schlecht 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    • 9
      Leonienoelle

      Hey Nadine:) Ja, Nivea ist so eine Marke, die einfach mitwächst, von der Universalcreme in blau bis irgendwann dann zu Faltencreme;) Liebe Grüße, Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.